Artikel mit dem Tag "Graubünden"



Reisen mit Freunden · 04. August 2019
Am morgen lassen wir es ruhig und chillig angehen, suchen nach Grashüpfern, machen Temperaturvergleiche und sitzen am Laptop...später geht aber die Post. Erst treffen wir auf eine Hexe ohne Besen und am Nachmittag...SCHOTTER und Abgrund. Wir spotten noch einen Freistehplatz.

03. August 2019
Anfang August 2019, gut genächtigt, wir fahren weiter gen Bergün und ins Val Tuors. Und da haben wir die tolle Idee, ne Bike Tour zu machen Bis 2.000 hoch... leck mich am Socken...über Kilometer nur in eine Richtung...

24. Februar 2019
Heute, falle ich aus dem Bett, nutze den Omnia am Morgen, Frühstücke im Viererteam auf der Teststrecke und begleite uns fliegend bei der Abfahrt.

23. Februar 2019
Eine Wanderung auf leeren Magen, Zuwachs, Drohnenflüge, ein Freibad und ab gen Flüelapass mit Gerstensuppe im Gepäck. Ein genialer Tag!

22. Februar 2019
Das Ziel heißt heute Sankt Antönien. Diesmal sind wir wieder mit 3 Kästen unterwegs. Einer verstreut Kaffepulver, kochte Rösi, bremst scharf und führt uns ans Ziel. Das kann nur einer sein: JENS!

29. Januar 2019
Wir starten heute tief und Enden sehr hoch. Erreichen einen der höchsten im Winter befahrbaren Orte der Schweiz. Uns erwartet Sonne, Schnee und Kälte. Genau das, was man von einer Winter Tour erwartet.

11. September 2018
Nach gemütlichem Frühstück mit Aussicht legen wir uns einen Plan zurecht wie wir von unserem Plateau wieder runterkommen. Das wird etwas eng und haarig.

22. Juli 2018
Aufgewacht am Curtginatsch. Wetter? Hm...ich seh gar nix. Wo ist die Landschaft hin? Wir fliegen, filmen uns beim Fahren und verabschieden uns im Tal. Ich begebe mich anschließend wieder in die Höhe, in Richtung Lago di Lei.

20. Juli 2018
Überraschend bekomme ich eine Email von Jens, YouTuber und Blogger aus Graubünden. Lust auf ne gemeinsame Ausfahrt?? Na logo....aber gehts für 3 Nächte in Zottl nach Graubünden. Und Jens kennt sich da mal richtig gut aus....

01. Juli 2018
Unterhalb vom Albulapass wache ich auf. Die Nacht war gut, hatte aber eine böse und eine unklare Unterbrechnung. Später gehts wieder ins Tal und zum Solis Staudamm und zur Solis Brücke.

Mehr anzeigen