Wie alles begann - Mein Weg zum Kastenwagen

 

 

Ich weiß auch nicht genau woher der Wunsch nach einem Campingfahrzeug kommt. Er hat sich irgendwie entwickelt. Wir waren früher mit den Eltern ein paar mal mit einem gemieteten Hymer unterwegs, die Erinnerung daran ist aber kaum noch vorhanden. Aber vielleicht tummelt sich ja noch was im Unterbewusstsein...und das drückt jetzt raus. Wobei jetzt, stimmt nicht ganz. 

 

Die ersten Überlegungen begannen im Frühjahr 2015. Aus Langeweile Reisebloggs gegoogelt und viel über Camperreisen, Aussteiger, Freisteher gelesen. Zudem nervte mich das Pauschalreisen zusehends. Denn immer da wo ich gerade im Urlaub war, war auch meist schlechtes Wetter.

Ein paar Beispiele? Süd Spanien....Regen ...Kreta....Regen ...Südfrankreich....Regen ...USA Death Valley...Regen... Das ging mir irgendwann gelinde gesagt ziemlich auf den Sack. Ich brauchte also eine Reiseform, die es mir ermöglicht, vor schlechtem Wetter zu flüchten....hm...was käme da wohl in Frage???

Als nächstes mal gegeoogelt was für Hersteller es denn so gibt von Integrierten, Teilintegrierten, Alkoven Modellen (was, was ist beschreibe ich hier jetzt nicht, das wurde schon zigfach niedergeschrieben, Suchmaschinen helfen bei der Aufklärung). 

Somit klapperte ich online viele Herstellerseiten ab, Knauss, Hymer, Weinsberg, Dethleffs, Adria, Roller, Livingston, Bürstner, Hobby, etc. Es gibt sau viele davon stellte ich fest. Da kommt schon fast Verzweiflung auf bei so vielen Marken. Wo Anfangen suchen?

 

Also ging ich strategisch vor, meine Stärke...haha...:

 

 

Was will ich eigentlich?

 

Blöde Frage, ein Wohnmobil natürlich....okay...aber was für eine Bauform?

 

Hm...Alkoven eigentlich nicht: Zu groß und bulky.

Integrierter? Sehen schön aus, aber sooo viel wollte ich nicht ausgeben.

Teilintegrierte...hm...ja...vernünftig im Pricing, windschnittig und geräumig.

Kastenwagen...hatte ich erstmal noch gar nicht auf dem Radar, dazu später mehr!

 

Somit ging die Suche weiter in Richtung Teilintegrierte. Auch hier kann man natürlich ein Vermögen ausgeben. Ich hatte mir ein Budget von 50-60k Euro gesetzt. Somit Einstiegsbereich, z.B. Sun Living, Weinsberg, Roller und noch ein paar andere. Sah alles gut und vernünftig aus.

Bis, naja, die Realität mir ein Brett vor den Kopf schlug!

 

 

Welche Einschränkungen gab es bei mir?

 

Bezüglich Budget hatte ich ja schon eine Vorstellung. Was war aber noch wichtig?

 

Fahrzeug Größe und Stellplatz:

Japp, Größe, ich seh' das Brett schon fliegen...meine Idee des Teilintegrierten wurde herb zerschmettert von der Tatsache, dass ich nicht genug Höhe habe auf meinem Stellplatz. Wir haben Einstellplätze mit Betondecke, da is nix mit Dach des Carports anheben oder was auch immer. Ich könnte mich maximal in den Boden fräsen um mehr Höhe zu gewinnen. Ich habe eine max Höhe von 2,65 m zur Verfügung. Mehr is nicht! Ein Teilintegrierter ist aber locker 2,80 m hoch. Man merkt schon, da passt was nicht zusammen! 

Somit, Traum geplatzt. Frust!! Verdammt!


Für mich war wichtig, dass ich den Wagen zu Hause "vor die Tür" stellen kann um jederzeit los zu können. Ein weiter entfernter Parkplatz kam für mich nicht in Frage. Zudem wären das Kosten von ca. 250-300 CHF pro Monat. No Way!

Nach der ersten Ernüchterung begann ich nach Alternativen zu schauen. Ja, ich bin ein Alternativen-Sucher wenn es irgendwo nicht weitergeht. 

 

 

Und wie weiter?

 

Somit kam ich zur der Rubrik Kastenwagen. In der Regel +/- 2,60 m hoch. Somit würde die Höhe passen, zur Erinnerung: 2,65 m stehen zur Verfügung. Okay, also die Suche verstärkt aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt schrieben wir ca. Mitte 2015. Hersteller online gesucht, Websiten durchstöbert, kalkuliert, überlegt, gefunden, verworfen, neu bewertet....

Letztendlich blieb ich bei Pössl hängen, hatte mir den Roadcruiser zusammen gestellt und eigentlich für gut befunden. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch NIE einen Kastenwagen live gesehen. Zudem war ich mir nicht sicher ob das alles nur eine fixe Idee ist, oder ich es wirklich will. 

Um festzustellen was es nun ist, hab ich alle Prospekte verbannt, das Thema komplett auf Eis gelegt und bis Frühjahr 2016 nicht mehr angeschaut. Aber dann kam das Thema wieder hoch....irgendwie....es steckte also mehr dahinter.

 

Im April 2016 ging es also wieder los. Aber immerhin nicht von vorne. Ich war ja schon gut informiert, wusste was es sein sollte. Die Vorstellung eines Kastenwagens gefiel mir immer besser:

 

- handlich zu fahren, nicht so breit

- auch mal "flott" zu bewegen wenn es sein muss

- für zwei Personen locker ausreichend

- preislich attraktiv

- alles notwendige an Bord

- und er passt auf den Stellplatz

 

Als ich also die Suche 2016 wieder aufnahm, hatte ich mich schon ziemlich auf die Marke Pössl eingeschossen. Preis/Leistung erschien mir sehr gut. 

 

 

Aber welcher Grundriss jetzt?

Raumbad? Oder normales Bad?

6 m oder doch 6,4 m?

 

Von Anfang an war klar, es müssen Längsbetten sein. KEINE Querbetten, no way! Keine Kletterei, keine Enge beim pennen, ich brauch' Platz! Somit war schon mal die Länge klar, mindestens 6 m. Drunter gibts keine Längsbetten. Gut, wäre das schon mal geklärt. Puh...

 

Da ich in der Länge beim Parken und Fahren keine Probleme habe, und etwas mehr Platz besser ist als etwas weniger, entschied ich mich für 6,4 m. Die Länge kostet zwar mehr auf Fähren und Brücken...aber who cares! Wer +-50k Eur für ein Freizeitfahrzeug ausgibt....ich brauch nicht mehr schreiben, oder?

 

Zudem war ich mittlerweile Fahrzeuge anschauen und fühlte mich in 6,4 m Modellen wohler als in 6 m. Es reifte der Gedanke heran, auch mal das Motorrad im Kasten mitzunehmen. Somit war klar, 6,4 m Länge. Läuft!

Da ich mich mittlerweile auf Pössl festgelegt hatte, kamen nur ein paar Modelle in Frage. Der Roadcruiser sollte es in meiner damaligen Vorstellung werden. 6,4 m, Längsbetten, Raumbad.

 

Hm...Raumbad....irgendwie nicht 100 % sicher. Fahrzeuge angeschaut mit Raumbad, auf's WC gesetzt (ja, ich will alles im Kasten später nutzen, warum kauf ich ihn mir sonst?). Aber wenn man so in seinem Raumbad sitzt, auf dem WC, fühlt es sich an, als würde man irgendwie mitten im Kastenwagen die Entlastung suchen. Es war irgendwie....komisch. Nicht meins. Ist Geschmacksache. Somit also doch kein Raumbad? Oder alles nur Einbildung und Anstellerei meinerseits. Da hilft nur eins: Anschauen gehen.

DENN: es gab den Pössl Roadcruiser neu auch als Roadcruise B mit "echtem" Bad. Also ab auf den Caravan Salon 2016 in Düsseldorf.

Vor Ort wurde recht schnell klar, der Roadcruiser B könnte es werden. Bringt alles mit was ich will, auf Citroen Basis mit 163 PS, EURO 6. Wollte nicht mehr zahlen für ein italienisches Basisfahrzeug. Da habe ich mehr Vertrauen in die Franzosen...ich liebe Frankreich schon immer...kommt also wohl daher. 😊

 

Somit also happy vom Caravan Salon gekommen. Entscheidung klar. Aber jetzt wirklich, soll ich so einen kaufen? Nutze ich den auch? Wo will ich denn damit hin? Kostet ja auch alles etwas, Preis ca. 45k Eur plus Zubehör. Unterhalt fällt auch an. 

Parken soll er auf meinem Stellplatz, aber wohin mit meinem Auto?? Oh man...die Gedanken schwirrten in meinem Hirn, alle Zweifel wieder da. Somit besser die Entscheidung noch herauszögern. Ende Oktober 2016 wollte ich nochmal auf den Berner Caravan Salon und mir Fahrzeuge anschauen, diesmal mit Freundin um nochmal den Grundriss zu checken, Raumbad nochmal prüfen, etc. 

 

Endlich Ende Oktober 2016, auf nach Bern. Pössl Stand besucht, Clever nochmal angeschaut, Globecar....oh Globecar sieht ja schön aus. Alle Marken gehören zu Pössl haben aber ihre Eigenheiten in Design, Fenstern, Ausbau und Grundriss. Immerhin, klar wurde, KEIN Raumbad. Klar wurde auch, KEIN Pössl Roadcruiser B.

 

 

ICH WILL EINEN GLOBECAR CAMPSCOUT B !!!

Ja, ich will! JETZT! SOFORT! Keine Fragen oder Unsicherheiten mehr! KAUFEN!!

 

STOPP, NEIN, nicht auf der Messe kaufen! Nach Hause, nochmal mehrfach überschlafen. Das Gefühl änderte sich nicht! Gut!

Der geneigte Leser fragt sich jetzt wahrscheinlich: Spinnt er jetzt völlig? Warum nun ein Globecar Campscout B?

Hier gibt es eingelassene Fenster als Option (Elegance Ausstattung), die es bei Pössl's D-Linie nicht gibt. Bei Clever gibts die zwar, aber Clever war nicht meins. Zudem gefiel das mögliche Innenausstattungsdesign beim Globecar besser als bei Pössl. 

Neue Frage die aufkam: in der Schweiz kaufen? Japp, ich wohn in der Schweiz. Bei dem EUR/CHF Wechselkurs. Hm....

 

 

Welcher Händler?

 

Ich hatte mir mittlerweile einen Pössl/Globecar Händler gegoogelt. Nahe der Schweizer Grenze auf deutschem Boden. Genauer gesagt in Jestetten, Auto Melzer. Aber taugt der was?

Zufällig war im November 2016 mal Schauwochenende. So sind wir hin, Fahrzeugkonfiguration dabei. Aber: sau viel los, durchsprechen der Konfiguration unmöglich, keine Zeit beim Verkaufsvolk. Somit noch etwas durch die Fahrzeuge gezogen, Bratwurst gegessen, und wieder gen Heimat. Mit Hr. Schulze verblieb ich so, dass ich ihm meine Konfiguration per Mail schicke. Okay.....

 

 

Händler Kontakt

 

Also, Email gemacht. Warten auf Antwort....oh...das ging aber schnell. Antwortzeit top, nochmal Änderungen vorgenommen, neues Angebot erhalten. Es gingen etliche Mails hin und her, geantwortet wurde selbst nachts um 22 Uhr noch und immer schnell. Lockerer Umgangston, nett, schnell. Genau wie es mir gefällt. Mein Vertrauen in den Händler wuchs. 

Als es zu kompliziert für Mails wurde, telefonierten wir. Ja, das gute alte Telefon.... Bei der Preisgestaltung war nicht viel zu machen, aber immerhin ein wenig. Letztendlich kam der Vertag per Email, ich unterzeichnete und retournierte ihn. GEKAUFT! Globecar Campscout B aus dem Händlervorlauf. Musste nicht mal persönlich zur Unterzeichnung vorbei, auch Anzahlung nicht notwendig. HAPPY! 

 

 

Wie ging es weiter?

 

Es war Ende November 2016 als ich kaufte, unverbindlicher Liefertermin war ca. Juni 2017. Wir schreiben, als ich diesen Text tippe, den 04.08.2017. Ich hab ihn noch nicht!

Anfang Juli 2017 die Info, offizielles Schreiben von Pössl an mich, zugestellt per Email über meinen Händler an mich. Das Fahrzeug verspätet sich. Produktion September 2017. Citroen hat scheinbar Lieferschwierigkeiten. 

Mir war klar, dass der Kasten nicht pünktlich kommen würde, die Branche boomt, Lieferverzögerungen von 2-3 Monaten sind keine Seltenheit. Somit hatte ich für diesen Sommer keinen Urlaub geplant, nix gebucht. Wollte frühestens Ende September was machen, aber auch da noch nix definitiv geplant.

Am 29.09.2017 habe ich, zusammen mit meinem Händler, den Globecar Campscout B bei Dethleffs abgeholt (Blog Eintrag dazu). Die Übernahme fand am 17.10.2017 statt (Bolg Eintrag dazu).

 

 

Mein Rat - ob ihr ihn lesen wollt oder nicht!

 

Wenn ihr so ein Fahrzeug kauft, egal welche Marke, vertraut nicht dem Liefertermin, plant mit mindestens 3 Monaten zusätzlich! Kein Witz, alles andere macht euch unglücklich! Kommt er früher, toll. Kommt er nicht wie unverbindlich mitgeteilt, war es ja so geplant. 

Plant KEINEN fixen Urlaub bevor die Karre nicht bei euch auf dem Hof steht, bucht keine Fähren, Campingplätze oder was auch immer. Ihr stresst euch nur selbst und eure Umgebung. Verliert die Vorfreude und seit ungenießbar für den Rest der Welt. Lasst es! Plant nix!!!

 

Wer es nicht glaub, checkt mal im Pössl Forum (poesslforum.de). Da gibt es viiiiiele Leidensgeschichten von gepeinigten Seelen die warten, Urlaube mehrfach verschieben mussten, von Kaufverträgen zurücktreten und dann doch ein Kompromiss-Fahrzeug vom Hof kaufen.

 

Jeder wie er es braucht, ich brauchte den Stress nicht und wartete entspannt auf den Tag der Lieferung und freute mich jeden Tag auf diesen Moment. Stellte mir vor, wie mein Wunschfahrzeug vor mir steht, ich ihn das erste mal betrete, den Geruch des Neuen wahrnehme, Motor anlassen, los cruisen...oh man....unbezahlbar *freu*. Geht schon wieder los 😊.

 

Btw, die ganze Wartezeit lässt sich wunderbar Überbrücken mit Zubehör Käufen. Was man so alles benötigen könnte, findet ihr hier

 

 

Was will ich nun mit dem Kasten machen wenn er kommt?

 

Ich bin kein Bastler, das vorweg. Daher wird nicht groß gebastelt. Ich will reisen, auf meiner nicht abschließenden Reiseliste stehen:

- Skandinavien (ja, inkl. Nordkap) (check)

- Schottland (check)

- Irland (wollte ich evtl. 2020 mache, noch Corona kam dazwischen)

- Frankreich (Bretagne)

- Island

- Touren in der Schweiz natürlich (check...siehe Blog)

- Spanien, Pyrenäen zum Motorrad fahren

- ....

 

Es gibt soo viel zu sehen. Und mit Kastenwagen liegt alles vor der Haustür wenn man mal dort ist. Just do it wie ein großer Sportartikelhersteller mal so schön formulierte.

 

 

Freue mich über Kommentare, Anmerkungen, Rückmeldung:

Kommentare: 70
  • #70

    카지노사이트 (Montag, 25 Oktober 2021 06:25)

    그럼 안돼죠. "너도 한 번 볼래?" "싫어요." "봐 바. 넌 팔자가 사납잖아." "에? 내 팔자가 왜 사나워?" "미팅 나가서 매 번 깨졌다면서?" "그거 하고 팔자하고 무슨 상관이여?" 나도 종이에

    https://diegodj.com/casinosite/ - 카지노사이트

  • #69

    카지노사이트 (Montag, 25 Oktober 2021 06:24)

    아니 면 아직 나타나지 않은 건가요?" "이미 만나 본 것 같구만." 누나가 씩 웃습니다. 꼴랑 십분 별 시덥지 않은 이야기 듣고 만원을 주다니 바 보 같은 뇬. 아참, 사랑하는 사람에게 뇬이라고

    https://tedbirli.com/bestcasinosite/ - 카지노사이트

  • #68

    코인카지노 (Samstag, 23 Oktober 2021 06:40)

    전화가 왔더군 요. 내가 단지 그 녀석을 보러 학교를 간 것은 아닙니다. 학교에서 볼 일을 보고, 철수의 오피스텔을 찾아 갔지요. 철수가 자기 자취방 을 오피스텔로 불러 달라고 하더군요

    https://diegodj.com/coin/ - 코인카지노

  • #67

    코인카지노 (Samstag, 23 Oktober 2021 06:40)

    정희와 단 둘이 사진을 찍는 철규씨의 모습 이 싫었나 보지요. 정희와 조금 더 이야기를 나누다 나도 자리를 떴습니다. 다음 날 나는 수원으로 내려 갔습니다. 철수가 수원에 있다고

    https://tedbirli.com/coin/ - 코인카지노

  • #66

    코인카지노 (Samstag, 23 Oktober 2021 06:39)

    철수에게 별다른 경쟁의식도 느끼지 않았고, 철수에게 별 시선도 두지 않았습니다. 철수는 나와 정희 사이에서 사진 한 장을 찍은 다음 그냥 집으 로 가버렸습니다. 가족들과, 그리고

    https://lgibm.co.kr/coin/ - 코인카지노

  • #65

    코인카지노 (Samstag, 23 Oktober 2021 06:38)

    있었습니다. 부모님은 그냥 정희의 귀여운 동생 정도로만 배려해 주었지요. 확실히 철규씨와 는 차이를 두는 모습이었습니다. 정희도 마찬가지였어요. 철수는 무시당했습니 다. 철규씨는

    https://www.betgopa.com/coincasino/ - 코인카지노

  • #64

    퍼스트카지노 (Freitag, 22 Oktober 2021 06:48)

    좀 다르긴 해도 그걸 쓴 작가가 제 글을 읽어 봤다는 느낌은 강하게 들었습니다. 백수 일기랑 백수사랑이야기1.2편에서 뭔가 비슷한 연상이 들더군요. 근데 어떻 게 따지지요? 궁지기

    https://diegodj.com/first/ - 퍼스트카지노

  • #63

    퍼스트카지노 (Freitag, 22 Oktober 2021 06:47)

    됩니다. 오히려 제 가 부탁하고 싶네요. 하이텔 같은 큰 통신사 게시판에 좀 퍼다 주세요. 한 번 관 심을 끌고 나면 제 홈 방문객 수가 늘어 나더라구요. 하하. 그리고 테마게임. 내용은

    https://tedbirli.com/first/ - 퍼스트카지노

  • #62

    퍼스트카지노 (Freitag, 22 Oktober 2021 06:46)

    먹었다. 그 여자가 솔직히 좋다. 그래도 난 연상하고는 사귀지 않을 것이다. 그리고 그 여자는 좋아하는 남자가 따로 있다. 계속. 감사합니다. 글은 원작자만 밝혀 주시면 언제든지 퍼 가셔도

    https://lgibm.co.kr/first/ - 퍼스트카지노

  • #61

    퍼스트카지노 (Freitag, 22 Oktober 2021 06:46)

    갔다. 나는 토요일 날 이상한 여자와 내 방 식탁에서 아침을 먹었다. 그리고 그 여자의 차를 타고 서울로 와 진짜 두꺼 운 고기살이 푸짐한 스테이크를 또 그 이상한 여자와 마주하며

    https://www.betgopa.com/firstcasino/ - 퍼스트카지노

  • #60

    메리트카지노 (Donnerstag, 21 Oktober 2021 07:17)

    후배 하나 소개 시켜 줄까?" "인위적인 만남은 자신이 없어요. 자연스럽게 만나고 싶어요." "쯔쯧, 미팅에서 얼마나 깨졌으면 그런 생각을 하게 되었을까. 나한테 하는 걸 보면 여자애들에게 인기가

    https://diegodj.com/merit/ - 메리트카지노

  • #59

    메리트카지노 (Donnerstag, 21 Oktober 2021 07:17)

    만나 점심을 얻어 먹었다. "우리 동아리는 아직 새내기가 들어 오지 않았나요?" "아직 시원찮네. 그래도 몇 명 가입을 하겠지." "참한 여학생 있으면 꼭 저에게 알려 주세요." "왜? 꼬셔 보게." "네." "우리 과

    https://tedbirli.com/merit/ - 메리트카지노

  • #58

    메리트카지노 (Donnerstag, 21 Oktober 2021 07:16)

    틈을 타, 아주 잘 대해 주는거야. 밥도 사주고 말이지. 나도 여자 친구 한 번 만들어 봐야 겠다. 약대생도 괜찮고, 이과생도 괜찮고, 농대생도 괜찮다. 공대생만 아니면 된다.' 철수는 동아리 방에 갔다가 정희 누나를

    https://lgibm.co.kr/merit/ - 메리트카지노

  • #57

    메리트카지노 (Donnerstag, 21 Oktober 2021 07:15)

    잠에서 깨지 않았다. '하하, 올해부터 나에게도 후배가 생기는구나. 과에는 희망이 없을 터이고, 동아 리에나 희망을 가져 봐야지. 동아리에 참한 여자 후배가 들어오면 학기 초의 정 신 없는

    https://www.betgopa.com/meritcasino/ - 메리트카지노

  • #56

    touri Roland (Mittwoch, 20 Oktober 2021 18:15)

    Hallo Kai,
    habe heute zufällig Deine Reiseliste entdeckt. Die Bretagne ist ein tolles Ziel mit vielen unterschiedlichen Regionen / Landschaften. Da muss ich auch bald wieder hin (nun schon zum 5.Mal - und immer noch gibt es Neues zu entdecken :-))
    Gleiches gilt auch für den Norden von Spanien für den Bereich zwischen den Pyrenäen und dem Cap Finisterre und an der Küste entlang bis an die Grenze Portugals.
    Da gibt es viele wunderschöne Plätze, egal ob an der Küste oder in den Bergen (Picos de Europa, ...)
    Sicher auch was für Deinen Geschmack - wenn Du Deine Nordlandtour hinter Dir hast
    Viele Grüsse touriR

  • #55

    우리카지노 (Mittwoch, 20 Oktober 2021 07:49)

    두통으로 토악질이 밀려오는 것을 보니 정신계 능력들이다. 그것도 하나의 것이 아닌 다수의 것임을 알 수 있는 명확한 타래들. 타인의 힘을 밀어내지 않을 만큼의 견고한 신뢰로 관계를 구축한 이들이면서 정신계 능력을 능숙하게 사용하는 사람들이면 당연히 특수반일 것이다. 김 반장이

    https://diegodj.com/ - 우리카지노

  • #54

    우리카지노 (Mittwoch, 20 Oktober 2021 07:49)

    더 명확할 수 없다는 듯이 선포했다. “너 하나의 희생으로 모두의 안전을 얻을 수 있다는 결론이 난 거다. 네 안에 나를 잠시 가두면 어떻게든 결론을 찾을 수 있을 것 같겠지. 그게 그렇게 쉽게 끝날 일 같으냐? 화를 자초하는…….” 지호는 자신을 거두고 있는 그물망 같은 이형 에너지를 느꼈다. 닿을 때마다

    https://tedbirli.com/ - 우리카지노

  • #53

    우리카지노 (Mittwoch, 20 Oktober 2021 07:48)

    통에 여왕은 좀처럼 통쾌한 기분을 느끼기 어려웠다. “네 몸에 나를 가두려는 거다! 어리석은 것. 이대로 너를 희생양 삼으려는 거라고!” 헌터들이 뭐라고 외치는 소리가 들렸지만 말 자체가 물속에서 듣는 것처럼 울려 정확히 전달되지 않았다. 지호는 오로지 여왕의 음성만 명확하게 들을 수 있었다. 그는 그보다

    https://lgibm.co.kr/ - 우리카지노

  • #52

    우리카지노 (Mittwoch, 20 Oktober 2021 07:48)

    않고 버티고 있었으니. 여왕은 곧 신체 통제권을 강탈해 헌터들 쪽으로 달려들었다. 그러나 지호 역시 가만히 있지 않았고, 본디 날카로워야 할 공격이 무디게, 그리고 엉뚱한 방향으로 날아가는

    https://www.betgopa.com/ - 우리카지노

  • #51

    CLARA BROWN (Sonntag, 11 Juli 2021 12:33)

    Hallo Freunde, habt ihr schon von DR AZEN SACRED TEMPLE gehört?
    Ich bin Clara Brown, ich komme aus den USA. Ich möchte öffentlich bezeugen, wie meine Beziehung durch die Macht von Dr. Azen wiederhergestellt wurde. Nach 5 Monaten Einsamkeit rief mein Ex-Liebhaber nach meinem Kontakt mit Dr. Azen an, wie leid es ihm für seine Taten täte, möchte, dass wir uns versöhnen, heiraten und eine gute Familie gründen. Jetzt sind wir glücklich verheiratet und haben 2 Kinder. Vielen Dank an Dr. Azen für seine spirituelle Unterstützung. Sie können ihn auch heute über dr.azensacredtemple@gmail.com kontaktieren, wenn Sie ein ähnliches Problem oder eine Lösung haben, die Sie benötigen, Job, Scheidung, Beförderung an Ihrem Arbeitsplatz, Heilung aller Arten von Krankheiten, Geld, Gutes Glück. Kontaktieren Sie ihn auch per WhatsApp unter +2349056504221. Ich wette, Ihre Aussage ist garantiert.

  • #50

    Gerd Cremer (Samstag, 02 Januar 2021 12:48)

    Hallo Kai,
    Schön die Videos von dir zu schauen. Auch die von Jens. Da würde man nochmal Lust bekommen so einen Van zu kaufen, aber ich glaube mit 70 ist die Zeit des Campens vorbei. In den 70er und 80er Jahren hatten wir Mercedes Transporter 208 den wir selbst ausgebaut hatten und auf Touren waren.
    Aber wenn man heute sieht wie die Entwicklung der Fahrzeuge vorangeschritten ist. Wir haben zwar auch einen Boxer Kasten mit 640 länge und Hochdach, also die Größe wie dein Fahrzeug, aber für nebenberufliche Zwecke. Selbstausbauen würde ich ein solches Fahrzeug aber nicht mehr. Dafür lieben wir es mit dem BMW Cabrio durch die Lande zu reisen.

  • #49

    Stefan (Mittwoch, 09 Dezember 2020 09:24)

    Hallo Kai
    Ich freue mich immer wieder neue Videos von Deinen Touren zu sehen.
    Echt der Wahnsinn . Die Landschaften faszinieren mich . Meine Frau kann ich leider noch immer nicht von einem Kastenwagen überzeugen . Seit diesem Jahr fahren wir mit einem Dacia Duster und einem Wohnwagen durch die Gegend . Leider ist damit das Freistehen und Berge hinauffahren sehr fragwürdig . ich hoffe meine Frau irgendwann einmal überzeugen zu können und schaue mir solange noch Deine Filme an . Mach weiter so .
    Schöne Grüße aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Eckernförde an der Ostsee in Schleswig Holstein .
    Stefan

  • #48

    Dr. Peter Pankoff (Donnerstag, 12 November 2020 13:55)

    Hallo Kai,
    Deine tollen Beiträge verfolge ich regelmäßig mit großem Interesse. Vielen Dank dafür.
    In der Zwischenzeit haben wir gedanklich vieles durchgespielt, vom integrierten Wohnmobil mit
    7,49 Länge und den parallelen Modellen als teilintegrierte Wohnmobile ging uns nicht nur viel durch den Kopf, nein wir haben auch sehr viele Modelle besichtigt. Letztlich sind wir bei einem Kastenwagen m. Längsbetten u. 6,36 m Länge gelandet. Das ist für zwei ideal, wenn man sich eingespielt hat. Der nächste Punkt ist, der Kastenwagen kann gut hier bei uns zu Hause stehen. So sind wir sehr flexibel und können jederzeit on Tour gehen (fahren).
    Im September war es soweit. Für 15 Tage hatten wir uns einen Robeta Apollo gemietet und sind über Mainz, Saarlouis, Lindau am Bodensee, Passau, Vilshofen, Weiden und Kassel auf einer schönen Tour gewesen. Der Apollo ist bestimmt ein tolles Auto. Super Verarbeitung, Wohlfühlen ist da Programm. Jedoch für unseren Tagesablauf war der nicht so richtig geeignet. Da ich morgens bereits sehr, sehr früh wach bin und aufstehe, ist der Pössl Roadcruiser mit seinem zwei Raum Konzept der ideale Grundriss für uns. Ich kann früh mit dem iPad oder Laptop in der Dinette die Zeitung lesen, dabei einen Kaffee oder Tee trinken und störe nicht.
    Auf unserer Tour habe ich feststellen können, dass mir das gewohnte Automatikgetriebe fehlt. Auch deshalb haben wir bei unserer Bestellung bei Pössl Bremen (am 06.11.2020) das Auto auf Fiat mit der 178 PS Maschine mit der Automatik bestellt. Die geplante Fahrzeugübergabe soll zwischen Januar u. Februar 2022 erfolgen. Hört sich verdammt lange an, aber der Termin passt zu unserem PLAN.
    Deine Berichte schaue ich weiter und freue mich bereits auf neue Folgen...!
    Herzliche Grüße aus Bremen,
    Peter

  • #47

    Andrea (Samstag, 10 Oktober 2020 14:15)

    Hallo Kai,
    ja wir haben auch schon einige Zeit hin und her überlegt....; 2 recht grosse Menschen (1,93m + 1,80m) ähnliche Überlegungen wie Du und eigentlich sollte es erst mal ein Kastenwagen mit 6 Meter sein..., haute aber wegen unserer eigenen Länge nicht hin und dann kam dein Video vom Mega Lounge....; das war dann Liebe auf den ersten Blick mit diesem Van ;-) !!! So sind wir selbst zum Caravan Salon nach Düsseldorf. Dann zu Hause überlegt....; in Schwelm nochmal für 6 Tage einen Clever (6,40m) mit 2 Längsbetten gemietet und gesehen, dass uns einiges fehlen würde...! Wieder überlegt und jetzt bestellt, Dank Dir: den Mega Lounge 640!!! Leider auch 1 Jahr Lieferzeit aber ich freue mich darauf wie ein Kind auf Weihnachten....! Deine Videos sind auf jeden Fall eine tolle Inspiration gewesen und natürlich haben wir das beim Kauf auch so erwähnt. 1000 Dank und Grüße

  • #46

    Marcus (Montag, 21 September 2020 15:25)

    War lange auch von Pössl begeistert. War auf der Hausmesse von Melzer. War eine super Beratung. Wir hatten zusammen das Auto konfiguriert und er wollte mir übers Wochenende ein Angebot schicken. Nach einer Woche kam immer noch nichts, trotz Anfragen per Email. Und dann passierte es. War nach eine Woche des Wartens noch einmal bei einem anderen Händler und ließ mich beraten. Und dann verliebte ich mich in einen Knaus Boxstar Modell 2021! Ein Sondermodell des Hauses mit allen Rafinessen. Natürlich ein paar Euronen teurer als der Pössl (Summit war ursprünglich geplant) dafür konnte ich ihn sofort haben und brauchte keine Extras mehr anbauen. Finanzierung abgeklärt, Kaufvertrag unterschrieben und nächste Woche kann ich ihn holen! Wenn das Teil jetzt keine Macken hat (hab bei der Besichtigung keine entdeckt) war das ein absoluter Glückskauf. Achso, das Angebot von Melzer kam 3 Tage nach dem Kauf! Dumm gelaufen.

  • #45

    Knut (Dienstag, 01 September 2020 21:32)

    Super Bericht....habe beim Lesen gedacht ich hab’s geschrieben......Auch das mit dem Motorrad ist bei ein Thema........ bin jetzt aber kurz vorm Bestellen....Grüße Knut

  • #44

    Sabine (Sonntag, 30 August 2020 21:36)

    Hallo Kai!
    Wir lieben Deine Videos. Wir haben unseren Kastenwagen auch gekauft ohne vorher zu mieten. Wir wussten, dass ist genau unser Ding. Und wir wollten autark sein und frei stehen. Wir hatten erst einen Weinsberg Caratour mit Querbetten. Der gefiel uns gut, aber das Bett ging nicht mehr (Knieprobleme). Jetzt haben wir einen Roadcruiser mit Längsbetten.
    Wir freuen uns auf weitere Videos von Dir, Friedrich und dem Co-Piloten.
    Liebe Grüße, Sabine

  • #43

    Peter H. (Mittwoch, 01 Juli 2020 17:51)

    Hallo Kai,sehe deine Videos regelmässig.Habe mir ein Malibu Gt 640 BJ.2020.bestellt.160.PS,Automatik.Kommt nun ca.August/September.Werde darin dann dauernd wohnen und erleben!!!Möchte ganz Deutschland erleben und kennen lernen.War schon immer mein Wunsch!! KeinHaus mehr an den Hacken und Sorgen,nur dahin und das was man will.Viele Grüße aus Nordfriesland/ Dänische Grenze wo Sylt und Föhrund Amrum Liegen.L.G.Peter.

  • #42

    Kai (Mittwoch, 01 Juli 2020 12:02)

    Hallo Hans-Werner,
    hoffe Du hast deinen Pössl vielleicht schon und auch der Umzug in die Bretagne hat gut geklappt. In die Bretagne wird es mich sicherlich mal ziehen. Wunderschöne Gegend die ich mit Zottl gerne mal besuchen möchte.
    Viele Grüsse und alles Gute.
    Kai

  • #41

    Kai (Mittwoch, 01 Juli 2020 12:00)

    Hallo Daniel,
    naja, im Vergleich zu dem was andere an ihren Kästen ein- und anbauen, bin ich ein absoluter Laie. Aber immerhin hab ich fünf Räder, nämlich auch ein vollwertiges Ersatzrad! :)
    Grüsse
    Kai

  • #40

    Daniel (Donnerstag, 07 Mai 2020 20:34)

    Du kein Bastler? Wahnsinn, was du seither alles schon gebastelt hast...dein Wagen hat aber immer noch bloss vier Räder.

  • #39

    Hans-Werner Konrad (Mittwoch, 04 März 2020 20:12)

    Hallo Kai,
    ich warte zur Zeit auf meinen Pössl � Ich habe gerade deine Reise to do Liste gelesen und frage dich nun wann es für dich in die Bretagne geht.
    Ich bin seit kurzem im Ruhestand und verlege gerade meinen Wohnsitz von Deutschland in die Bretagne � Wenn es dich dorthin zieht und ich bis dahin meinen Umzug und meinen Pössl habe können wir vielleicht mal was zusammen unternehmen. Würde mich freuen. Bis dahin genieße ich deine Videos....
    Gruß
    Hans-Werner

  • #38

    Kai (Montag, 20 Januar 2020 16:58)

    Hallo Peter,
    vielen Dank für die netten Worte. Natürlich kann man auch im Flachland tolle Touren machen. In Hamburg habt ich ja das Meer genau vor Haustür. Da würd ich die Berge manchmal gerne gegen tauschen. :)
    In Bezug auf gemeinsame Ausfahrten im Norden bin ich leider überfragt. Könntest Dich aber mal im Pössl-Forum umschauen oder nach Facebook Gruppen schauen.
    Bringt die letzten Tage der Wartezeit noch gut rum. 7. Februar ist ja gleich!
    Viele Grüsse.
    Kai

  • #37

    Peter aus Hamburg (Donnerstag, 09 Januar 2020 11:37)

    Hallo Kai
    Deine Videos, genau unser Ding!!!!! Nur wohnen wir leider nicht in der Schweiz mit den vielen tollen Bergen. Trotzdem haben wir uns einen neuen Adria Twin Supreme 640 SLB gesten gekauft. Bekommen den Kasten am 07.02.20. Wir freuen uns schon darauf, auch im Flachland schöne Touren zu machen..... meine Frage: Kannst du uns eine Info geben, ob es hier im Norden (HH) irgend ein Kastenwagen-Forum gibt, die gemeinsame Ausfahrten usw machen?

  • #36

    Kai (Montag, 06 Januar 2020 15:45)

    Hallo Andreas,
    danke schön für Deinen Kommentar.
    Sehr weise, erstmal mit einem 540 cm auf Reisen zu gehen. Da weiß man schon mal, was nicht so praktisch ist für dein ein oder anderen.
    6 m ist ein guter Kompromiss und der Pössl 2WIN R Plus ein toller Van. Konnte ich jetzt selbst erleben als ich mit Katja und anderen unterwegs war. Sie hatte ja einen vom Autohaus Melzer zur Verfügung gestellt bekommen. Cooler Van und mit Dieselheizung ne runde Sache. Ich denke, damit wirst Du glücklich sein! Jetzt muss es nur noch Juli werden.... :) Geht sicher schnell...Januar ist ja schon fast rum!
    Liebe Grüsse
    Kai

  • #35

    Andreas (Samstag, 21 Dezember 2019 19:46)

    Hallo Kai,
    Mit großem Interesse habe ich Deine Geschichte gelesen. Ich konnte mich sehr gut damit identifizieren :-) Mein erstes Campingfahrzeug war ein VW Bus California, den ich etwa 2 Jahre hatte und dann auf einen Wohnwagen umgestiegen bin. Da ich erst relativ spät zum Campen kam, wollte ich es noch intensiv zumindest mit meinen 3 jüngsten Kindern (damals 14, 12, 10 Jahre) genießen und habe daher einen entsprechend großen Wohnwagen gekauft. Jetzt 5 Jahre später gehen die Kinder immer mehr ihre eigenen Wege und für mich alleine ist der Wohnwagen zu groß und zu umständlich. Ich möchte nun wieder flexibel und kurzfristig losfahren können und ebenfalls Motorrad oder Fahrrad dabei haben wollen. Also stand mein Entschluss den WW gegen einen Kastenwagen zu tauschen. Doch was für einer sollte es werden? Mein Cousin hat den Pössl Roadcamp mit 5,45 m Länge den ich mir dieses Jahr über Pfingsten auslieh und eine 3,5 wöchige Schwedenrundfahrt unternahm. Das war für mich der Test um herauszufinden ob und was für mich geeignet ist. Schnell habe ich festgestellt, dass ich mindestens einen 6 m langen Kasten möchte, der 6,4m lange Kasten schied schlussendlich aus, da ich diesen nicht bei mir auf den Stellplatz bekomme. Final habe ich mir dann einen Pössl 2Win R plus bestellt, Liefertermin Juli 2020. Die Seitz Rahmenfenster waren per Aufpreis möglich und habe ich auch mit bestellt, ebenso wie die Dieselheizung. Ich habe mich auch richtig schwer getan mit der Auswahl und hoffe, dass ich mit dem Kasten glücklich werde. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Freude und Erholung bei Deinen Reisen mit Deinem Kasten. Gruß Andreas

  • #34

    Kai (Montag, 23 September 2019 16:45)

    Hallo Michael,
    lieben Dank für Deinen Kommentar auf unserer Webseite.
    Mit der Zeit kristallisiert sich heraus, was man verbessern könnte, wenn man ein neues Fahrzeug anschaffen würde. Ein Erfahrungsprozess. Längsbetten und Festbad...für mich natürlich auch eine tolle Sache und ich wollte beides nicht hergeben.
    Ich entschied mich damals nur aufgrund der Seitz Fenster für Globecar, die gefielen mir einfach besser. Bei Pössl waren sie nicht zu haben.
    Aber das ist ja das schöne an der Pössl Gruppe, es gibt in jeder Preislage und fast für jeden Geschmack das passende Fahrzeug. Wer gar nicht weiß, wo anfangen, ist dort auf jeden Fall mal nicht falsch. :)
    Wünsche euch ein gutes Händchen bei der Wahl des nächsten Fahrzeugs. Viel Spaß dabei.
    Viele Grüsse
    Kai

  • #33

    Sandra (Freitag, 20 September 2019 17:16)

    Wenn ich den Blog so lese könnte es unsere Geschichte sein � Bei uns stand zuerst fest, wir wollen einen TI mit Raumbad und Queensbett �
    Nach vielen Videos mit Vor- und Nachteilen und natürlich einige Besichtigungen und dem Caravansalon sind wir nun sicher, wir wollen es kleiner, handlicher, gemütlicher, flexibler und stressfrei in Städten unterwegs sein. Somit wurde der Gedanke 7,43 m und TI begraben �
    Es ist so gut von euren (auch den anderen Bloggern) Erfahrungen zu profitieren - Danke dafür � Man findet sich in vielen Videos selbst wieder und freut sich den ein oder anderen Tipp.
    Nun aber zu unserer Kaufentscheidung �
    Wir haben uns heute für den Pössl Summit 640 (nicht Prime) entschieden. Für uns der perfekte Grundriss mit 160 PS und Wandlerautomatik für entspannteres fahren � Voraussichtlicher Liefertermin 09/20.
    �also dann eher Richtung 2021 ��‍♀️ Wir lassen uns überraschen und freuen uns aufs erste eigene Reisemobil �
    Viele Grüße aus dem Schwabenland
    Sandra und Maddin

  • #32

    Michael (Montag, 16 September 2019 13:42)

    Hallo Kai,
    wie sich doch die Geschichten in der Findungs- und anschließenden Wartephase gleichen. Wobei es eine Findungsphase bei uns eigentlich gar nicht gab. Wir wollten nur schauen und sind mit einem unterschriebenen Kaufvertrag nach Hause gefahren. Wir sind 2016 bei einem Pössl 2WIN+ gelandet und haben die Entscheidung nicht bereut.
    Allerdings werden wir ihn mittelfristig gegen ein Fahrzeug mit Längsbetten und richtigem Bad ersetzen. Schwenk- und Raumbad sind keine Option.
    Nachdem wir kürzlich in Düsseldorf durch, ich behaupte, fast alle Kastenwagen geklettert sind, wird es mit ziemlicher Sicherheit wieder ein Pössl werden. Anmutung und Möbelbau treffen unseren Nerv am ehesten. So wie Hobbys Vantana, aber dort sind die Möbeloberflächen und Farbdekors leider stark limitiert. Globecar Fahrzeuge sind sicherlich ein bisschen edler als die von Pössl, aber für uns schon wieder fast zu viel. Clever und Roadcar sind hingegen überhaupt nicht unser.
    Viele Grüße und weiterhin spannende Touren
    Michael

  • #31

    Kai (Freitag, 23 August 2019 14:40)

    Hallo Jürgen,
    herzlichen Dank für Deinen Kommentar und Glückwunsch zum neuen Fahrzeug! Hoffe, ihr habt viel Spaß daran und seid immer ohne Probleme unterwegs. Selbst wenn noch der ein oder andere Mangel auftreten sollte, einfach nicht aus der Ruhe bringen lassen. Das meiste ist ohne großen Aufwand beim Händler zu behaben. Hoffe aber, ihr bleibt weiterhin verschont und könnte jede Ausfahrt genießen.
    Allzeit schöne Reisen und viele Grüsse
    Kai

  • #30

    Jürgen (Dienstag, 20 August 2019 12:30)

    Hallo Kai,
    verfolge die diversen Kastenwagen-Einträge auch immer wieder gerne und bin u.a. auf Deine Seite gestoßen.
    Aus den gleichen und ähnlichen Gründen wie beschrieben sind wir als Kastenwagen- und Festbad-Fans (kein Raumbad, u.a. aus dem beschriebenen Grund) auf den Malibu GT 640 gekommen, kurzentschlossen auf der CMT 19 gekauft. GT Modell ideal ohne Kasten und Kopf-anhauen vorne, sieht man für 2020 schon öfters, auch bei Pössl.
    Der wurde jetzt im Juli, 4 Wochen früher als avisiert, geliefert (vermute mal, hängt mit der neuen Abgasnorm ab Septemberzulassungen zusammmen). Die Wartezeit bis dahin ähnlich verfahren wie von Dir beschrieben und unsere Reiseliste sieht gerade so aus wie oben, das reinste Déjà-vu :-) .
    Jedenfalls, nach ersten Testwochenenden sind wir super zufrieden, (noch?) keine Mängel.
    Macht riesige Spaß, mit dem Gefährt unterwegs zu sein und, natürlich, zu campen.
    Keep in touch, viele Grüße an die KaWa-Gemeinde, Jürgen

  • #29

    Rene (Dienstag, 30 Juli 2019 08:06)

    Hallo Kai,
    ich heiße René und verfolge Deinen Kanal seit nun mehr als 1 Jahr und bin nun auch im Begriff mir einen Kasten zuzulegen. Auch die Kanäle von Acky (Vanfan) und Markus ( Fan4 Van) sind sehr hilfreich und geben einem die Vorfreude und Einstimmung selbst auf Tour zu gehen dafür erst einmal vielen, vielen Dank dafür und mach weiter mit den fantastischen Beiträgen und Reiseberichten. Nun zu meinem Kastenwagen habe eine nicht ganz einfache Frage, ich habe nun auch gesehen z.Bsp. Westfalia das die im Columbus das Bad komplett als Dusche benutzen, kann man darüber auch mal ein Youtube Thema machen würde mich freuen da ich keinen weitern Hersteller der sowas verbau gefunden habe. Vielleicht ist Dir noch einer bekannt. Werde auch auf der diesjährigen DCS mal nachschauen. Grüße aus dem Rheinland René (auch grüße an VanFan, vanamericana und dihutv

  • #28

    Kai (Dienstag, 23 Juli 2019 13:34)

    Hallo Anke,

    vielen Dank für Deinen Kommentar und herzlichen Dank auch fürs Mitreisen auf unseren Trips. Das freut uns sehr!
    Tja, so ganz am Anfang zu stehen bei der Wahl des richtigen Kastens...das ist nicht einfach. Welche Kriterien hast Du für dich zurecht gelegt:
    Mit wie vielen Personen reist zu?
    Längs- oder Querbetten? Bettlänge wichtig?
    flexibler Keller benötig?
    Fest- oder Raumbad?
    Eher in Städten unterwegs oder auf dem Land? (Fahrzeuglänge)
    Im Winter bei großer Kälte unterwegs? (Isolation?)
    Parkmöglichkeit? Irgendwelche Einschränkungen?
    Budget?
    Freistehen oder Camping/Stellplatz (Autarkie ein Thema oder nicht?)
    Verpflegung...selber kochen oder Essen gehen? Küche wichtig? Kühlschrankgröße relevant?
    Muss Sportgerät mit, wie viel Stauraum benötigst Du?
    ...
    All diese Fragen und sich noch einige mehr, solltest Du Dir mal als Grundlage für Dich selbst beantworten. Dann kannst Du mit dieser Basis schon mal Anfangen zu suchen.
    Bei mir war von vornherein klar: Längsbetten! Weiß man das, fallen schon mal ganz viele Kandidaten hinten runter und die Auswahl schränkt wird kleiner.

    Megamobil hat mir auch gut gefallen. Zu empfehlen ist sicherlich ein Messebesuch um sich einen Überblick zu verschaffen.
    Wenn Du Dir unsicher bist, vielleicht vor dem Kauf erstmal das Wunschfahrzeug (oder ein ähnliches) mieten. Das kann einen Fehlkauf vermeiden. Auf jeden Fall nicht auf der Messe oder beim Händler zu irgendwas stressen oder überreden lassen. In Ruhe entscheiden.

    Viele Grüsse.
    Kai

  • #27

    Anke Kiener (Sonntag, 21 Juli 2019 22:44)

    Hallo Kai
    Mein Name ist Anke , wohne in Bayern/Franken und mein großer Traum seit ca 2Jahren, ist ebenfalls ein Kastenwagen. Ich verfolge deine YouTube Kanal seit ca 3/4 Jahr. Du gibst dir sehr viel Mühe alles genau rüber zu bringen.Danke schon mal dafür! Auch deine YouTube Kollegen VanFan, Fan4Van und YayBe verfolge ich regelmäßig. Bei euren Urlaubstripps hat man immer das Gefühl als wäre man ein Stück weit dabei.
    Ich habe mir übers Netz schon zig Filmchen angesehen und mit gefällt der Megamobil Revolution 640 von der Messe 2019 sehr gut.
    Ich würde den Kastenwagen gerne das ganze Jahr nützen können. Was rätst du mir?
    Solle ich mich in Düsseldorf umschauen oder ist eine andere Messe besser? Wie gehe ich am besten vor ohne wirkliche Erfahrung? Liebe Grüße Anke

  • #26

    Christian Berger (Freitag, 12 Juli 2019 15:07)

    Schöner Beitrag über deinen Kaufentscheid! ;-) habe mich köstlich amüsiert und einige Parallelen zu uns gefunden.
    Nun, wir haben den Umweg über einen Teilintegrierten 7,5m genommen und waren nun während 2 Jahren und ca. 20'000 km damit für Urlaub und Wochenende unterwegs.
    Während der letzten Reise, entschlossen wir uns für den Wechsel auf einen Van. Agiler, wendiger und auch von der Grösse passend, um mal in eine Stadt zu fahren, ohne dass man uns gleich den Vogel zeigt.... ;-)
    Unser Entscheid ging dann etwas schneller, da wir schon vor dem Kauf des Teilintegrierten rumgeschaut haben, was in Frage käme. Bei uns war auch der Pössl Favorit, jedoch war unser Entscheid schnell mal für den Clever Van gefallen nach unserem Besuch beim Händler.
    Also, nach Hause, Womo reinigen, zum Händler stellen, verkauft nach 3 Wochen und jetzt warten wir sehnsüchtig auf unseren Runner 636.
    Wünschen weiterhin viel Spass mit dem Kasten
    Gruss aus dem Bernbiet

  • #25

    Kai (Donnerstag, 04 Juli 2019 14:37)

    Danke schön @Ehrbach! Freut mich wenns gefallen hat. Grüsse. Kai

  • #24

    Ehrbach (Donnerstag, 27 Juni 2019 15:22)

    Toll geschildert. Danke!

  • #23

    Kai (Mittwoch, 15 Mai 2019 16:08)

    Hallo Beat,

    danke schön für Deine Email und Grüsse in die Nachbarschaft. Danke fürs Mitreisen in unserem Team. Freut uns! :)

    Den Import von Zottl hat komplett der Händler gemacht, damit hatte ich zum Glück nix zu tun. Die wissen ganz genau wie es geht, machen ja fast nix anderes.

    Was den Preis angeht:
    - die 19% fallen weg
    - auf den Nettopreis EUR wird dann die Schweizer MwSt gerechnet
    - die 4% Automobilsteuer...hm..ich weiss es nicht mehr, denke aber, das geht auf den Nettopreis. Zur Not mal bei der Eidgenössischen Zollverwaltung anrufen

    Puh...welchen Van ich heute kaufen würde...gute Frage. Entweder wieder den gleichen, oder ich würde mich bei Globe-Traveller oder Megamobil umschauen wenn ich ewtas mehr Geld in die Hand nehmen wollte. 

    Mit Hund wäre für euch ein Hubbett hinten ne geschickte Sache. Tagsüber Bett hoch, Hund hat Platz. Nachts Bett runter, da schläft der Hund ja auch und braucht nicht so viel Platz. Aber ich bin kein Hundebesitzer und hab davon eigentlich keine Ahnung wenn ich ehrlich bin :). Wenn Du Fahrzeuge anschauen willst, musst Du wohl eher ins grenznahe Ausland gehen um eine Auswahl zu Gesicht zu bekommen. Vorher bei autoscout24.de schauen, da sind normalerweise Händlerfahrzeuge gelistet. Oder halt die Webseiten der Händler abklappern. 

    Raumbad...Sinn oder Unsinn...kommt drauf an wie man es sieht. Es gibt innen vielleicht etwas mehr Platz, aber meins ist es dennoch nicht. Ich hab lieber ein geschlossenes, richtiges Bad. Will nicht gewisse Geschäfte "mitten im Van" machen. Feuchtigkeit soll im Bad bleiben und durch die Fenser raus und nicht im Innenraum verteilt werden. 

    Hoffe, die Infos helfen Dir wenigstens ein wenig weiter. Nächste Messe ist ja schon bald, Ende August der Caravan Salon. :)

    Viele Grüsse nach Luzern.
    ​​​​​​​Kai

  • #22

    Beat Wirz (Dienstag, 14 Mai 2019 15:47)

    Hallo Kai
    Ich wohne in Luzern, also sind wir fast Nachbarn. Seit einiger Zeit schlage ich mich mit dem Kauf eines Camper Vans rum. Ich sehe Parallelen zu Deinem oben beschriebenen "Leidensweg".
    Später dann, nachdem ich hunderte Videos (unter anderem auch viele von Dir; vielen Dank noch!) angeschaut hatte, kam ich auf die komische Idee, dass ein TI vielleicht gescheiter wäre, da unsere sehr alte Hirtenhündin auch noch ihren Platz finden müsste.
    Ich konnte später einen 7 metrigen BENIMAR probefahren. Es war ganz ok, aber auf dem Heimweg kamen mir die Zweifel hoch. Eigentlich wollte ich von Anfang an einen Camper Van kaufen, den ich auch beruflich einsetzen würde (ähnlich wahrscheinlich wie Du). Die Frage taucht nun auf, wie kann ich für meine 15 jährige (etwas demente) Hirtenhündin Platz schaffen ohne dass ich sie zu sehr stresse? Knaus Boxlife könnte hier Abhilfe schaffen (Heckbett kann man mechanisch anheben, sodass Hund in der Heckgarage einen würdigen Platz zum Ausruhen finden könnte). Ich habe leider in der Schweiz noch keinen Boxlife finden können und die nächsten Messen folgen erst im Herbst.

    Meine Frage an Dich: Wie verhält es sich mit dem Preis beim Import von Deutschland in die CH? 19% fallen weg und unsere 7.7% MWST + Zoll und Gebühren werden dazu gerechnet. Wie hoch ist der Zoll, sind es 4% auf den gesamten Kaufpreis inkl. oder exklusive MWST? Hast Du gute Erfahrungen gemacht beim Import in die Schweiz?

    Noch eine weitere Frage: Welchen Camper Van würdest Du heute kaufen? Du konntest viele Hersteller und Vans anschauen, unter anderem auch Mega Mobil, Knaus usw., die Du ansprechend fandest. Meine Frau duscht gerne und oft (ich stehe mehr auf Aussenduschen oder Baden im See:) ). Würde ein Raumbad aus Deiner heutigen Sicht her nicht mehr Sinn machen?

    Ich weiss es sind viele Fragen von mir. Antworte nur wenn Du wirklich Lust und Zeit dazu hast.
    Ich freue mich auf Deine Antworten und bedanke mich nochmals für Deine kurzweiligen Videos. Ciao Beat

  • #21

    Catherine (Mittwoch, 27 März 2019 13:41)

    Ich hoffe (greatmutaba @ g mail. Com) oder füge ihn auf WhatsApp (+234 805 468 1416) hinzu, um dir dabei zu helfen, deinen Geliebten zurückzubringen, er hat mir geholfen, meinen Freund zurück zu bekommen.) Danke, dass du mir hilfst! Vielen Dank für alles! alles hat funktioniert