· 

Eine Investition in Krisenzeiten - ORC Licht für Zottl

UPDATE 28. April 2020 zur Zulassung in der Schweiz siehe unten!

 

Hallo zusammen,

 

schön, seid ihr hier wieder am Start und lest mit. Freut mich sehr! Diesmal auch kein Video, sondern nur ein Blogeintrag.

Aber worum geht es eigentlich?
Nun ja, um eine Investition in bessere Videos und mehr Licht während einer Krise. 

Aber wie begann eigentlich alles?
Nun, es begann auf der CMT 2020. Ich lief mit Dirk und Sonja von Avanti on Tour über die Messe und kam beim Robeta Stand vorbei. Dort war ein Fahrzeug ausgestellt mit montiertem Kuhfänger und richtig geilen LED Lampen. Optisch sah das super aus und Licht machen die Dinger sicher auch top. Testen war aber nicht! Doch es war CMT, die Ziele lagen woanders für diese Messe und so geriet das Thema Kuhfänger und LED Licht wieder etwas in Vergessenheit. 

Richtig kam es erst wieder auf, als wir auf dem FanTreffen von DIHUTV im März 2020 waren und ich dort auf das MegaMobil Fahrzeug von Uli und Stefan stieß. Nagelneu, auf Jungfernfahrt und mit geilen Scheinwerfern und Kuhfänger. Und  hier konnten wir nachts dann auch mal sehen, was die Dinger bringen. Eine Ausleuchtung die es in sich hat. Co-Pilot, Friedrich und ich waren sofort Feuer und Flamme. Wäre ein Monteur mit Material vor Ort gewesen, er hätte sich sofort an die Arbeit machen dürfen und Zottl so ein Ding montieren. Kein Scherz! Ich wollte es! SOFORT! 
Kuhfänger und LED Lampen waren von ORC, es war klar, die bekommt Zottl auch verpasst.

 

                

Doch sofort Montage war nicht, niemand da und es war 23 Uhr. Gut, ich hätte Uli und Stefan die Scheinwerfer über Nacht abbauen können...aber sowas macht man ja unter Freunden nicht. Wäre echt gemein...obwohl, der Co-Pilot saß sofort parat mit Schraubenzieher in der Pranke. Ich glaube, der hat ne gewisse kriminelle Energie in seiner Watte. Doch wir konnten ihn stoppen! Nichts geschah über Nacht. 

Am nächsten Tag wurde dann auf dem Treffen rumgefragt: gibt es noch weitere Interessenten an Kuhfänger und LED Lampen? Tatsächlich...fünf Arme gingen hoch...wow! Armin schrieb sogleich eine Anfrage an ORC...die antworteten in Lichtgeschwindigkeit...und in kürzester Zeit war klar, was es kostet. 

Die Tage drauf wurden die Termin gemacht und keine zwei Wochen später machte sich unser Team auf gen ORC nach Bad Ditzingen.

 

Aber was wurde denn nun genau verbaut? Folgendes:

ORC Kuhfänger und LED Scheinwerfer

 

1. EU- Personenschutzbügel Fiat Ducato

Modell 2014, schwarz beschichtet 

Ø 60 mm mit 42 mm Querrohr

 

2. Lampenhalter (Set / 2 Stück) 60 mm 

Aluminium gefräst mit 60mm

Innendurchmesser, schwarz

pulverbeschichtet

Aufnahme für FSW DL-009 mit 1 Punkt

Befestigung

 

3. UltraLux LED Fernscheinwerfer  

70 Watt, 6300 Lumen, 523 m Reichweite

bei 0,25 Lux Referenzzahl 17,5

Maße: 93x160x172 cm (LxBxH)

Gewicht: 1,5 kg

Kombinationslicht Spot und Fluter

 

4. Kabelsatz
Deutsch-Stecker 12V 

Relais Kabelsatz für 2 LED

Fernscheinwerfer 

40A Hochleistungs-Relais, 10A Sicherung 

Kabellänge: 2.0m 

Durch 1.6mm 2P Deutsch-Steckverbinder

ebenso universell für zahlreiche

LED-Anwendungen einsetzbar 

 


So waren wir also an unserem Montagetermin gleich morgens um 8 Uhr vor Ort. Genächtigt hatten wir ganz in der Nähe auf einem ruhigen Schotterparkplatz den wir auf Park4Night gefunden hatte. 

Zottl wurde mir abgenommen, ich konnte mich in einem Aufenthaltsraum aufhalten und warten. Co-Pilot und Friedrich durften in Zottl bleiben.

Es wird auch gerne ein SMART zur Verfügung gestellt um die nähere Umgebung zu erkunden. Dafür hatte ich jedoch nicht die Zeit, musste noch ein Video fertig schneiden. 

2,5 h später war der Spuk vorbei. Zottl, inkl. Co-Pilot und Friedrich, kam mit zusätzlichen Augen wieder auf den Hof gefahren. Zahlen hätte ich per Rechnung oder Karte können. Ich entschied mich für letzteres. Was gemacht ist, ist gemacht.

 

Kostenpunkt: 1.135 EUR inkl. Montage
Ich erhielt einige Prozent Rabatt, nicht weil ich Blogger, Influencer oder YouTube bin, sondern weil wir den Preis für mehrere Fahrzeuge angefragt hatten und so eine Art Mengenrabatte erhielten.

Vielen Dank dafür, ORC!

 

Kurz zu ORC:

Die haben ihre Werkstatt in 73342 Bad Ditzenbach. Direkt an der Autobahn. Sehr nette Leute, unkompliziert, flexible und verstehen ihr Handwerk. Für Menschen, Firma, Qualität und Zuverlässigkeit gibt es von unserem Team volle Punktzahl.

Und nein, wir werden nicht gesponsert von ORC oder bekommen Geld für den Blogeintrag. Wir haben die 1.135 EUR auf den Tisch gelegt und bezahlt. Und nein, wir hatten vorher nicht angefragt,ob wir, gegen Werbung/Video/Blogeintrag, die Lampen umsonst bekommen oder mit großem Rabatt. Sowas haben wir nicht nötig, zum Glück. Das wäre mir auch äußerst unangenehm!

 

Das Ende vom Lied:

Wir sind vollständig zufrieden mit dem Resultat. Die LED Scheinwerfer werden ans Fernlicht gekoppelt und machen mal richtig Licht. Kein Vergleich zu vorher. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Wir haben uns die Lichtwerfer auch nicht wegen der Optik anbauen lassen, sondern weil wir bei Dunkelheit schlicht  mehr Licht benötigen um bessere Video- und Filmaufnahmen machen zu können. Es ist für uns also überaus nützlich, mit guten Scheinwerfern durch die Gegend zu fahren. Aber natürlich steht es Zottl auch ziemlich gut :).
Leider sind die Schweizer Kennzeichen etwas kurz, so dass man die kleinen Haltebügel noch sieht. Bei den Deutschen Kennzeichen, die höher und breite sind, verdecken diese die kleinen Halterungen, was es noch schicker aussehen lässt. 

Keine Vorstellung beim TÜV notwendig, keine Eintragung. Bügel wie Lampen sind zugelassen, können also angebaut und genossen werden ohne zusätzlichen Aufwand. Soweit gilt das für Deutschland.

Wer wie ich, in der Schweiz wohnt, klärt das am Besten vorab mit seinem Straßenverkehrsamt. Denn der Kantönligeist macht eine generelle Aussage etwas schwierig. Evtl. müssen die Lampen eingetragen, werden, vielleicht aber auch nicht. Bisher hab ich das, aufgrund von Feind Corona, im Kanton Schwyz noch nicht herausfinden können. 

 

Wenn ihr euch auch dafür interessiert, wie folgt die Kontaktdaten von ORC:


Email: info@orc-exklusiv.de
Tel: +49-7335 - 92 33 050

Webseite: https://orc-exklusiv.de/

 

Ja, das ist die Geschichte und Erklärung, warum Zottl jetzt eine top Beleuchtung auf der Nase hat. Wir freuen uns nun auf jede Nachtfahrt und ärgern uns ein klein wenig, dass wir nicht schon viel früher zusätzliche Scheinwerfer haben montieren lassen. 

 

Weitere Investitionen in Zottl sind vorerst nicht geplant. Keine 18 Zöller, kein Luftfahrwerk. Wir rumpeln gerne über die verschiedenen Fahrbahnen. 
Auch Lithium Batterien, Batterie Computer, AHK oder Markise sind derzeit kein Thema für 2020. Die nächste größere Investition wird im Sommer wahrscheinlich eine neue Kamera sein. Ersatz für meine Canon EOS 77D. Die funktioniert zwar noch top, hat aber doch so einiges mitgemacht in den letzten 2,5 Jahren und ist bei Dunkelheit etwas lichtschwach. Ich will auf Vollformat Sensor wechseln....


Bis demnächst mal wieder. Viele Grüsse.


Kai

Update zur Zulassung in der Schweiz.
Der erste Kontakt zum Schwyzer Straßenverkehrsamt ist hergestellt, 21.04.2020 um die Mittagszeit.
Umgehende Antwort von einem Verkehrsexperten: Der Frontbügel ist auf jeden Fall melde- und prüfungspflichtig! Diese Aussage liegt schriftlich vor.
Ferne werden gewünscht:
- Vorlage der Konformität der EU-Regulation 78/2009 (bekam ich beim Einbau von ORC mit)
- Bilder wie Bügel und Scheinwerfer am Fahrzeug aussehen (hab ich selber gemacht :))
- Dokumente, dass die Fernscheinwerfer geprüft sind (erhielt ich auf Nachfrage bei ORC innerhalb von 5 Minuten)

Alles am 21.04.2020 abends ans Schwyzer Straßenverkehrsamt geschickt...jetzt harre ich der Dinge die da kommen.

 

Update 23. April:
Telefonat mit dem Straßenverkehrsamt Schwyz. Der Kuhfänger ist definitiv eintragungspflichtig. Mit Bescheinigung aber kein Ding. ABER, die Lampen sind ein Problem. Diese sind eine Gefahr für Fußgänger. Voralle die Halterung! Ich solle sie also für die Bügeleintragung abmontieren aber mal zur Eintragung mitbringen.

Ich glaube, wenn sich Zottl ein Fußgänger in den Weg stellt und Zottl über ihn drüber huscht, dann sind die Lampen wohl das geringste Problem des Fußgängers. Mein ganz persönliche Meinung zu dem Thema.

Am 28. April ist der Termin zur Bügeleintragung.

Update 28. April 2020:

Soeben komme ich von meinem Vorführtermin beim Schwyzer Straßenverkehrsamt. Die Eintragung des Bügels hat ohne Probleme funktioniert. Netter Prüfer, gute Unterhaltung nach dem die Eintragung durch war. Danke dafür!
Mit Vorlage des EN Prüfzertifikats, welches man automatisch von ORC bekommt, war alles kein Problem. 85 CHF kostet der Spaß in Schwyz. 
Auf dem Bild erkennt ihr, welche Maßnahme ergriffen werden muss, um die Eintragung ohne Probleme gemacht zu bekommen. Das was fehlt...naja....
Denn mit dem was fehlt, hätte die Eintragung nicht geklappt. Zwei zusätzliche Scheinwerfer dürfen aber grundsätzlich angebaut werden.
Näher kann ich hier nicht darauf eingehen. Wenn ihr genaueres wissen wollt, schreibt mir am Besten eine Email (travelcampingliving@gmx.ch.

Danke für euer Verständnis!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Landysprinter (Mittwoch, 15 April 2020 17:45)

    Hallo Kai,

    sehr cool, sieht klasse aus. Mir scheint es gibt einige die in der erzwungenen Ruhepause in ihren Camper investieren. Habe auch Scheinwerfer montiert und einen Beitrag darüber geschrieben und schreibe gerade an einem Beitrag über den Einbau einer Zusatzluftfeder hinten.
    Die "Arbeit" geht nie aus und das ist prima so. Freu mich schon bald auf neue Videos. Wobei ich die Textbeiträge auch klasse finde.

    Bis Bald.

    Andreas (www.landysprinter.de)