#2 Eine Nacht im Wald und ein Produkttest

Schönen guten Morgen,

 

oh man...tropf...nicht schon wie...tropf...der. Das ist doch echt ein...tropf...Mist. Passiert mit das....tropf...in so kurzer Zeit...tropf....nacheinander. Moment kurz, ich aktiviere...tropf....kurz den Anti-Tropffilter...tropf....*Schalter umleg*.

So, schon besser. Aber was sagt uns das Tropfen?

1. es schneit nicht!

2. es taut

3. es regnet wohl

4. ich will nicht aufstehen!!!!!

 

Gut hat Zottl seitlich Fenster, Rollo hoch, Augen raus, japp, wie befürchtet, Pflotsch-Wetter. Der wenig gefallene Schnee verwandelt sich in Matsch und es Regnet leicht. Oh was für ein grusiges Wetter.

Wieviel Uhr ist eigentlich? Oh...9 Uhr...sauber...immerhin das Ausschlafen hat funktioniert. Sehr schön. Dann wollen wir bzw. ich mal aufstehen. Der Herr Co-Pilot tut noch so als würde er schlafen. Hab ihn aber schon mit den Augen zwinkern sehen als ich raus geschaut habe. Bei dem Wetter, kann ich ihn aber gut verstehen, dass er liegen bleibt.

 

Anziehen und mal vor die Tür. Ob Sandra und Ädu wohl schon wach sind? Hm....

 

Kurz darauf stehe ich vor Zottl und treffe einen alten Bekannten. Ja gibts ja gar nicht, da steht man hier am Napf im Wald und trifft den. Das hätte ich nicht erwartet. Denn, Kollege Nieselregen hat mich gefunden und benetzt meine Haut mit angenehmer...äh....grusiger Feuchtigkeit. Ich hoffe nur, er macht sich bald vom Acker!

 

Hier in unserer Wagenburg herrscht schon Betrieb. Alle wach. Ich mal wieder der Letzte. Naja, gewöhnt euch dran, falls ihr mal mit mir unterwegs sein solltet. Morgens immer easy und lieber etwas länger schlafend. Wer das nicht mag, oder sagen wir anders, wen das stört, der sollte besser nicht mit mir unterwegs sein. 

 

Wir treffen uns in der Mitte unserer Burg und entscheiden: Zeit für Frühstück! Und zwar im kleinsten! Wir tragen alle unser Futter in Sandra's schnuckeligen Knaus. Trotz seiner Kürze von 540 cm, ist die Dinette große. Wir finden alle unseren Platz und der Tisch biegt sich vor lauter Essen. Was für eine Auswahl. Da bin ich ja als Ausgleichsmassebrei-Esser, fast überfordert. 

Da die Auswahl groß ist, geht das Frühstück lang und um 12 Uhr sitzen wir noch immer um den Tisch und erzählen. Satt sind wir alle geworden. Jetzt geht es langsam ans Aufräumen und Abschied nehmen. Schließlich ist schon Sonntag und morgen der allseits geliebte Montag. 

Gegen später setzt sich dann Adrian in Bewegung. Der verbleibende Matsch auf der Straße macht ihm keine Probleme. Es geht ja ohnehin bergab und so rollt er davon. Bis zum nächsten Trip, lieber Adrian. Bis dahin hab ich auch die ersten Erfahrungen mit dem Omnia Backofen gemacht. 

 

Ja, und um 14 Uhr steh ich alleine im Wald. Auch Sandra zieht von dannen, kommt aus ihrer kleine Kuhle raus und rollt davon. Tschüß und bis zum nächsten Mal!

War eine schöne Truppe die sich da gefunden hatte und eine Nacht am Napf im Wald stand. Jetzt steht nur noch Zottl dort, alleine und verlassen. Tja....aber nix da mit ausruhen. Wir haben noch viel vor heute.

 

Ich muss noch mein 14 Monats Fazit Video drehen. Das wird sicherlich 2 Stunden in Anspruch nehmen. Zudem will ich ja noch einen Produkttest machen. Bekanntlich gibt es bei mir ja ab und an Nutella im Kasten. Aufgrund von YouTube Zuschauer Rückmeldungen, hab ich mir nun einen Topf Nudossi (Affiliate Link zu Amazon) zugelegt.  Sozusagen das Nutella des Ostens. Hoffe, man darf das so schreiben, ohne niemanden zu verärgern.

        

     

Das Fazit Video könnt ihr im Bereich "Über Uns" anschauen. Ich tippe das hier jetzt nicht alles nieder. Dafür fehlt mir derzeit leider die Zeit. 

 

Den Nudossi vs. Nutella Test findet ihr im Video unten. Möchte festhalten, dass dies hier keine Werbung ist, ich habe mir alles selbst gekauft und wurde durch niemanden finanziert. Wer was anderes behauptet, ist ein Lügner und möge vom Blitz erschlagen werden.

Das Fazit meines Tests: es ist Geschmacksache! Wer es nussig mag, der ist bei Nudossi richtig. Man schmeckt die Haselnussnote deutlich heraus. Mit 36% Nussanteil, war das zu erwarten. Nutella mit 13% Nussanteil schmeckt deutlich weniger intensiv nach Nuss.

Cremig und gut zu verarbeiten sind bei. Nudossi im Topf musste ich jedoch erstmal noch 2 Minuten umrühren um es cremig zu bekommen. Im Anlieferzustand war es oben sehr flüssig und unten sehr fest. 

Nutella, war wie immer, hatte man mal die nervige Folio oben abgezogen, war es essfertig.

 

Mir persönlich hat Nudossi sehr gut geschmeckt. Ich mag die Nuss Note und werde es weiterhin verwenden. Der 750 g Eimer wird aber wohl eine weile reichen. Es sei denn, der Co-Pilot nascht davon, wenn ich nicht zugegen bin. Aber die verräterischen Spuren sieht man dann nimmer an seiner Nase, die bekommt er nicht richtig sauber nach solchen Aktionen.

 

Nachdem ich voll Nutella und Nudossi bin und auch der Co-Pilot schon schräglage hat, packe ICH alles zusammen, setze den Co-Piloten auf seinen Platz, drehe ihn und seh ihm schon an was er denkt: is ja schon dunkel! Hab doch jetzt Feierabend!
Fehlt nur noch, dass er gleich die Gewerkschaft anruft....ich leg mal das Handy außer Reichweite!

Unseren Napf-Platz verlassen wir ohne Probleme mit der Traktion. Es taut gut, alles ist matschig und nass. Nix mehr übrig von dem schön verschneiten Wald von gestern. Schade! Aber so fällt der Abschied leichter. War ein toller Platz. Nachts sehr ruhig. Tagsüber frequentiert von PKW und Wanderern. Wenn ich hier nächstes Mal hinkomme, würde ich gerne den Napf "besteigen". Muss ein toller Blick sein, wenn ich mir so die Drohnenvideos anschaue.

 

Nach der Entsorgung bekommt Zottl noch eine schöne Wäsche. Das Salz muss ab, unten, oben und seitlich. Ein ziemlicher Kampf immer. Zottl ist große. Das dauert.  Aber die Wäsche hat er sich verdient!

 

Gegen 21 Uhr erreichen wir die heimatlichen Gefilde. Parken. Ausladen. Abendessen. Daten sichern. Schlumpftrunk.

Um Mitternacht liege ich in meinem Bett, der Co-Pilot schnauf schon leise vor sich hin und ich verabschiede mich ins Reich der schlafenden Bären.

 

Bis zum nächsten Mal, danke schön fürs Mitreisen.

 

Viele Grüsse
Wir alle!

 

Koordinaten:
Übernachtung im Napf Gebiet: 47.015930, 7.942443

 

       

Kommentar schreiben

Kommentare: 0